großes kaffeeklatschtreffen

Mitten im Februar. Ein frühlingslockender Tag. Es bedarf nach diesem Winter zwar nur weniger Grade, um die Temperatur auf solche Gefühle zu heben, doch nach Wochen wütender Winde und notorischer Nässe präsentiert heute auch endlich wieder die Sonne in bester Laune ihren Lebenswillen.

Ein besseres Omen kann man sich kaum wünschen für diesen Nachmittag, den wir auserkoren haben, um unser immer konkreter werdendes Wohnprojekt neuen Interessenten vorzustellen, die unsere Gruppe vervollständigen sollen. Und so lässt es sich dann auch an. In der Bergdorfhalle zu Lüdersen finden wir uns ein, zusammen mit circa dreißig Neugierigen zwischen zwei und 65 Jahren, stellen uns bei Kaffee und Kuchen vor, unser Erreichtes, unsere Pläne und Visionen, die wir mithilfe von Plakatwänden erläutern. Wir flanieren in kleinen Gruppen durch das Dorf zu unserem Objekt der Begierde, lassen den Hof und die Gebäude auf die Beteiligten wirken. Die Stimmung ist erfrischend, ungezwungen und offenherzig. Die Zeit vergeht wie im Fluge und lässt uns mit der Erkenntnis zurück, dass wir eine Vielzahl wunderbar inspirierender Menschen mit unserem Vorhaben anstecken konnten.
Schön, dass Ihr da wart!

Nur wenige Tage später haben viele Rückmeldungen unseren elektronischen Briefkasten erreicht. Die Reaktionen sind überwältigend, größtenteils begeistert und begeisternd. Es gibt auch kritische und zum Nachdenken anregende Rückmeldungen, glücklicherweise – denn wer mag schon glauben, dass alles perfekt sein könnte. Dennoch ist sich schon nach kurzer Zeit die Arche voll und kann nun mit frischem Wind Kurs nehmen auf die nächsten Etappen in Richtung Paradies auf Erden.
Schön, dass Ihr dabei seid!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.